Skip to content

Geförderte Bautätigkeit 2018

 


Anschaffung eines Kleinbusses für die Gemeinde Großharthau

Seit der Schließung der Kita im Ortsteils Schmiedefeld von Großharthau müssen die Kinder die Einrichtungen der anderen Ortsteile nutzen. Dies führte dazu, dass berufstätige Eltern einen weiteren Weg auf sich nehmen mussten. Vor diesem Hintergrund entschied sich die Kita in Bühlau mit der Gemeinde Großharthau einen Hol- und Bringdienst zu beauftragen, der die Kinder in den Morgenstunden abholt und später wieder nach Hause fährt. Das Angebot wird von den Eltern gut angenommen. Gerade Eltern, aber auch Alleinerziehende die im Schichtdienst sind profitieren davon. Aktuell wird ein Kleinbus, der Marke Ford aus dem Jahr 2009 genutzt. In Abstimmung mit der Kita hat sich die Gemeinde dazu entschlossen einen neuen umweltschonenden sowie sicheren Kleinbus anzuschaffen. Mit der Neubeschaffung dieses Fahrzeuges soll ein wichtiger Beitrag für die Umwelt geleistet werden. Zukünftig soll so weniger Kraftstoff verbraucht und CO2 ausgestoßen werden. In den Zeiten wo der Kleinbus nicht zur Beförderung der Kinder genutzt wird, steht er den Vereinen, Bürgern und Organisationen der Gemeinde Großharthau zur Verfügung. Mit diesem Angebot soll dem mangelhaften örtlichen Nahverkehr im ländlichem Raum entgegengewirkt werden und alternative Formen der Beförderung entstehen.

 

Mit der Anschaffung des neuen Kleinbusses möchte die Gemeinde Großharthau den Vereinen, der Feuerwehr, Des Kindergartens und der Kirchgemeinde vor allem in Ortsteil Bühlau eine größere Mobilität ermöglichen. Die hauptsächliche Nutzung erfolgt zu den Tageszeiten in der Woche durch den evangelischen Kindergarten „Apfelbäumchen“.

Außerhalb dieser Zeiten kann der Bus von den Vereinen, der Feuerwehr und der Kirchgemeinde zur Belebung des örtlichen Lebens genutzt werden. 

Die öffentliche Bekanntmachung zur Lieferung des Kleinbusses erfolgte über Bund.de und auf der Homepage der Gemeinde Großharthau.

An fünf Bewerber wurden die Ausschreibungsunterlagen ausgegeben. Zur Submission am 10.08.2018 lagen vier Angebote vor.

Winter Automobilpartner GmbH & Co.KG, 01900 Bretnig, Gewerbering Süd 3

Mercedes-Benz Vertrieb NFZ GmbH, 12355 Berlin, Neudecker Weg 6

Autohof Altfranken GmbH, 01156 Dresden, Rudolf-Walther-Straße 2

Toyota & Lexus Behörden Service, 04155 Leipzig, Schillerweg 6

 

Mit Gemeinderatsbeschluss vom 16.08.2018 erhielt Winter Automobilpartner GmbH & Co.KG, 01900 Bretnig, Gewerbering Süd 3 mit einer Angebotssumme über 24.491,17 € den Zuschlag zur Lieferung des Kleinbusses.

 

Am 13.09.2018 erfolgte durch Winter Automobilpartner die Übergabe des Kleinbusses an die Gemeinde Großharthau.


 

Erneuerung Flutlichtanlage Sportplatz Großharthau

Der Sportplatz in Großharthau wird prioritär durch den SV „Fortschritt“ Großharthau e.V. genutzt. Auf dem Platz findet das Training des Vereins sowie Fußballspiele der Kreisliga statt. Darüber hinaus wird der Platz von der Grundschule Großharthau für den Schulsport und der Kindertagesstätte „Bummi“ einschließlich Hort genutzt. Der Sportplatz ist somit ein zentraler Ort der Gemeinde Großharthau an dem u.a. ein generationsübergreifenderer Austausch stattfindet. Aktuell wir der Sportplatz von 8 Höhenstrahlern beleuchtet, die mit Quecksilberdampflampen (HQL) ausgestattet sind. Um den Sportplatz besser auszuleuchten zu können, ist es vorgesehen die veraltete Flutlichtanlage durch eine neue energieeffizierte Beleuchtung zu ersetzen. Für die Beleuchtung des Hartplatzes sind nur 3 LED Strahler statt der 8 Strahler notwendig. Die Beleuchtung soll auf den Rasenplatz erweitert werden. Dazu werden 6 Masten moniert und insgesamt 11 LED-Straßen angebracht.

Für die Kabelverlegung ist um den Rasenplatz umlaufend ein Kabelgraben von 0,70 m Tiefe auszuheben. Der kabelgraben ist zu sanden.

Herstellung von 6 Kopflöchern für den Einbau der 6 Stück Masthülsen.

Durch die Umrüstung der Beleuchtung auf Energieeffiziente LED Leuchtkörper soll der Stromverbrauch gesenkt, der Ausstoß von CO2 vermindert und Energiekosten eingespart werden.

 


Neubau eines Spielplatzes in Seeligstadt, Hauptstraße, 01909 Großharthau-Seeligstadt

Förderrichtlinie eines Vorhabens nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014

Der Spielplatz soll auf dem vom Sportverein Seeligstadt genutzten Gelände erfolgen. das vorgesehene Gelände ist ein Grünstreifen, eine Wiese mit leichter Hanglage. Das Spielgelände ist als Spielstrecke konzipiert. Sie richtet sich an Kinder von 3 – 12 Jahren. Es wurden Spielgeräte ausgewählt, die die Motorik, die Beweglichkeit, den Gleichgewichtssinn beanspruchen und fördern. Bisher gibt es in Seeligstadt keine öffentlichen Spielplatz. Mit der Baumaßnahme soll am 22.05.2018 begonnen werden. Die Fertigstellung ist für den 03.08.2018 geplant.

Am 02.03.2018 fand die Submission für das Los 1 Lieferung der Spielgeräte, Los 2 Beton und Los 3 Fallschutzsand statt.

 

 


Neubau eines Spielplatzes in Bühlau, Hauptstraße 37, 01909 Großharthau-Bühlau

Förderrichtlinie eines Vorhabens nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 

Die Freifläche vor der Turnhalle Bühlau war immer ungenutzt. Die Turnhalle wird vom Turn- und Sportverein Bühlau genutzt und steht auch anderen Vereinen zur Verfügung. Die Außenanlage bot keine Aufenthaltsqualitäten, so dass es für die Nutzer der Turnhalle sowie der Bürger keine Verweilmöglichkeiten gibt. Darüber hinaus gibt es in Bühlau keine Spielplätze. Auf dem Platz wurde eine Turmkombination zum Keltern und Balancieren aufgestellt. Da der Sportverein auch eine Sektion Tischtennis hat, ist auf der Außenanlage eine Qudoor-Tischtennisplatte installiert. Am hinteren Hang wurde eine Hangrutsche eingebaut. Des Weiteren sind Sitzgruppen angeordnet. Die Zuwegungen, welche barrierefrei gestaltet sind, erfolgen über die Hauptstraße und die Straße Am Kirchberg.

Am 02.03.2018 fand die Submission für das Los 1 Lieferung der Spielgeräte, Los 2 Beton und Los 3 Fallschutzsand statt.

Die Vergabe der Leistungen erfolgte in der Gemeinderatssitzung am 15.03.2018.

Los 1: Firma Espas GmbH, 34134 Kassel, Graf-Haesel-Straße 7-11

Los 2: BayWa AG Dresden-Weißig, 01328 Dresden, Bahnhofstraße 3

Los3: Fuhrbetrieb Andreas Seifert, 01909 Großharthau-Bühlau, Hauptstraße 11b

Auf der 730 m² großen Fläche entstand ein Spielplatz mit unterschiedlich hohen Ebenen, Sitzbereichen, starren und beweglichen Elementen.

Mit den Tiefbauarbeiten, welche durch den Bauhof der Gemeinde Großharthau ausgeführt wurden, hat die Baumaßnahme am 10.04.2018 begonnen.

Die Verlegung der Borde, das Aufstellen der Spielgeräte und der Einbau des Fallschutzsandes erfolgte in 3 Arbeitseinsätzen. Diese Arbeiten wurden durch 12 Freiwillige erbracht, Mitgliedern des Jugendclubs Bühlau, dem Sportverein, der freiwilligen Feuerwehr Bühlau und Eltern deren Kinder den Spielplatz nutzen werden.

Durch den Sicherheitskoordinator Herrn Mike Böhme wurde der Spielplatz mängelfrei abgenommen.

Die feierliche Einweihung des Spielplatzes erfolgte am 10.08.2018.


Erstellung einer Bestandsanalyse der bestehenden Kanäle im Gemeindegebiet Großharthau

Förderrichtlinie eines Vorhabens nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicktlungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014

In der Gemeinde Großharthau mit den Ortssteilen Bühlau, Schmiedefeld und Seeligstadt sind die Teilortskanäle (TOK) messtechnisch nicht erfasst. Im Rahmen des Projektes soll die Erfassung und Bewertung der vorhanden TOK und die einleitstellen erfolgen. damit wird sichergestellt, dass bebaubare Flächen im Innenbereich der Gemeinde für eine Lückenbebauung zugänglich gemacht werden.

Ziel des Vorhabens ist es, alle TOK zu bewerten und zu analysieren. Durch die daraus erkennbaren und erforderlichen Sanierungen des bestehenden Kanalnetzes, profitieren auch die angeschlossenen Haushalte, Gewerbebetriebe und landwirtschaftliche Betriebe.


Erweiterung und Umbau des Hortbereiches für 30 Kinder in der Kita „Apfelbäumchen“ Bühlau

Hauptstraße 32, 01909 Großharthau-Bühlau

Förderrichtlinie eines Vorhabens nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicktlungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER – RL LEADER/2014) vom 15.12.2014

Der Bauherr, die Gemeinde Großharthau ist Eigentümer des Gebäudes. Die Einrichtung wird durch die evangelisch-Lutherische Kirche Bühlau/Lauterbach in freier Trägerschaft. Der bestehende Anbau wird als Hort genutzt und ist zu erweitern und ein Umbau des Hortbereiches ist vorzunehmen. Die Außenanlagen werden entsprechend hergerichtet.

Der Hortbereich der Kita befindet sich in einem eingeschossigen Anbau und gliedert sich in zwei Räume, mit einem Bereich für Garderobe und Sanitäreinrichtungen. Dieser Gebäudeteil soll durch Anbau von 3,38 m verlängert werden. Durch die Erweiterung und den Umbau entstehen insgesamt drei Gruppenräume. Der Eingangsbereich mit Garderobe und die Sanitäreinrichtungen werden neu angeordnet und vergrößert.

Mit der Baumaßnahme soll am 03.04.2018 begonnen werden. Bis zum neuen Schuljahrbeginn 2018/2019 soll die Baumaßnahem fertiggestellt werden.

Am 22.02.2018 fand die Submission für das Los 1 Rohbau, Los 2 Trockenbau und Putzarbeiten, Los 3 Dachdichtung und Dachklempnerarbeiten und Los 4 Elektroinstallation statt.

 

 

Infobroschüre

Kontakt

Gemeindeverwaltung Großharthau
Wesenitzweg 6
01909 Großharthau

TEL: 035954 51 98 0
FAX: 035954 51 98 20

Mo, Di, Fr 9-12 Uhr;
Di 14-18 Uhr 
Do 9-12, 14-16 Uhr
Mi geschlossen

wenden Sie sich hier direkt an uns...