Skip to content

Veranstaltungen

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale

Energie ist ein wichtiges und teures Gut.
In Abstimmung mit der Stadt Bischofswerda und der Verbraucherzentrale können Bürger unserer Gemeinde ab sofort die Energieberatung in Anspruch nehmen.
Die Energieberatung wird durch die Verbraucherzentrale Sachsen in Bischofswerda durchgeführt.
Wann: Jeden 2. Donnerstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr
Was wird beraten:
  • Energie sparen im Haushalt
  • Heizkostenabrechnung, Ursachen hoher Strom- und Heizkosten
  • Heiztechnik
  • Baulicher Wärmeschutz
  • Regenerative Energie
  • Fördermöglichkeiten
Wo: Rathaus, Altmarkt1, 01877 Bischofswerda, kleiner Saal
Kosten: Eine Eigenbeteiligung von 5 € pro halbe Stunde Beratung
Achtung!
Um einen Beratungstermin in Anspruch zu nehmen, ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig:
Telefon (03591) 46 46 12, Energiesparzentrum Ostsachsen e.V. oder (0180) 5 79 77 77, Servicetelefon der Verbraucherzentrale Sachsen, Montag bis Freitag, 9.00 bis 16.00 Uhr
 

Schulung kommunaler Energiebeauftragter zum „Energiemanager kommunal®“ in der Pilotregion Westlausitz

Dresden, 10. September 2012. Mit einem professionellen Energiemanagement lässt sich der Energieverbrauch in kommunalen Liegenschaften ohne Einsatz von Investitionen um 10 bis 20 Prozent senken. Dies setzt das Vorhandensein eines kommunalen Energiemanagers voraus. In der Westlausitz wurden in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH die zwei sachsenweit einmaligen Pilotprojekte "Projektmanagement zum Aufbau eines kommunalen Energiemanagements" und "Weiterbildung zum Energiemanager Kommunal®" ins Leben gerufen. Am 06. September 2012 fand in Großröhrsdorf die erste von sechs Weiterbildungsveranstaltungen im Rahmen des Schulungsprogramms zum „Energiemanager kommunal®" statt.

Das Programm wurde durch die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) auf der Grundlage der mehr als 10-jährigen Erfahrungen im kommunalen Energiemanagement entwickelt. Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH wird diesen erfolgreichen Ansatz übernehmen und auf sächsische Besonderheiten anpassen. Das langfristige Ziel ist die Bereitstellung eines Standardinstruments für alle sächsischen Kommunen. In diesem Zusammenhang wird in der Region Westlausitz die Schulung pilothaft für Sachsen durchgeführt.
 

In dem Ausbildungslehrgang bekommen die Energiebeauftragten der Kommunen die Möglichkeit, professionelles Energiemanagement zu erlernen und sicher anzuwenden. Dabei spielen sowohl technische Aspekte als auch organisatorisch-strukturelle Inhalte eine Rolle. Neben den sechs Schulungsterminen wird die Ausbildung durch mehrere vor- Ort-Termine ergänzt. Inhaltlich lässt sich der Ausbildungslehrgang in fünf Abschnitte einteilen. Der Einführung der Schulung begann mit Organisationsabläufen in der Verwaltung. In den folgenden Terminen geht es insbesondere um den Aufbau eines monatlichen Verbrauchscontrollings, die Optimierung der vorhandenen Regelungstechnik und die Erstellung und Präsentation von Energieberichten. Des Weiteren lernen die Energiebeauftragten, Gebäudenutzer zum sorgsamen Umgang mit Energie zu sensibilisieren und damit zum sparsamen Nutzerverhalten zu animieren. Parallel zur Ausbildung führen die Teilnehmer das professionelle Energiemanagement in ihren Liegenschaften mit ca. 10-20 Prozent ihrer Arbeitszeit ein.

In diesem Zusammenhang erhalten die Energiebeauftragten Unterstützung von dem Energiemanager der Region, Michael Schaarschmidt, der im Planungsbüro Schubert für das Projekt „Aufbau eines kommunalen Energiemanagements" verantwortlich ist. Dadurch ist eine optimale Kombination von Theorie und Praxis gewährleistet, die möglichst zeitnah in konkreten Einsparungen von Energiekosten resultieren soll und auch einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Die Schulung wird durch die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH im Rahmen des EU-Projektes STEP finanziell getragen und durch das Planungsbüro Schubert durch eine intensive Vor-Ort Betreuung flankiert.

Fachlicher Ansprechpartner:
Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH
Björn Wagner
Telefon: 0351 4910-3169
Fax: 0351 4910-3155
E-Mail: björn.wagner@saena.de